Suche

Nominalisierung

Datei "Nominalisierung" downloaden PDF Icon

Was man über die Nominalisierung wissen sollte.

In der deutschen Sprache gibt es die Möglichkeit, Sachverhalte oder Vorgänge verbal oder nominal auszudrücken. Hinter dem Wort "verbal" versteckt sich das Wort "Verb". Verbale Sachverhalte oder Vorgänge werden folglich mit einem Verb ausgedrückt, entweder in einem Hauptsatz oder in einem Nebensatz.

  • Weil Thomas sehr viel Geld hat, liebt Erika ihn.
  • Obwohl Thomas sehr arm ist, liebt Erika ihn.
  • Als sie 17 Jahre alt war, verliebte sie sich in ihn.

Die verbale Sprache gilt als Standardsprache und wird daher im täglichen Gebrauch als so genannte Umgangssprache benutzt.

 

Hinter dem Wort "nominal" versteckt sich das Wort "Nomen". Nominale Sachverhalte oder Vorgänge werden folglich mit einem Nomen ausgedrückt. Dabei wird der Sachverhalt immer mit einer Präposition-Nomen-Konstruktion formuliert. Diese Konstruktionen gehören zum gehobeneren Sprachgebrauch, in denen die grammatischen Strukturen erheblich schwieriger sind. In der Standardsprache findet der Nominalstil somit kaum Anwendung. Der Nominalstil wird ausschließlich in der Schriftsprache benutzt um komplizierte Aussagen und Sachverhalte insbesondere in politischen, bürokratischen oder wissenschaftlichen Texten zu formulieren. Daher gilt es besonders für Studienbewerber, sich mit den Umformungsübungen (VerbalisierungNominalisierung) vertraut zu machen.

  • fahren - die Fahrt
  • arm sein - die Armut
  • küssen - der Kuss
  • studieren - das Studium

Wird ein Verb zu einem Nomen umgewandelt, spricht man von einer Nominalisierung. Umgekehrt spricht man von einer Verbalisierung, wenn das Nomen zu einem Verb umgewandelt wird. In der Praxis heißt das, dass Ergänzungssätze und Angabesätze (temporal, kausal, ...) zu Präposition-Nomen-Konstruktionen umgewandelt werden und umgekehrt.

 

Satzart Position 1 Position 2 Position 3 Satzende
Nebensatz / Nominalstil Verb Subjekt Ang. / Erg.
verbal Weil Thomas viel Geld hat, liebt Erika ihn.
nominal Wegen seines Geldes liebt Erika Thomas.
verbal Obwohl Thomas sehr arm ist, liebt Erika ihn.
nominal Trotz seiner Armut liebt Erika Thomas.
verbal Als sie 17 Jahre alt war, verliebte sie sich in ihn.
nominal Mit 17 Jahren verliebte sie sich in ihn.

 

  • Verbalstil = Hauptsatz + Nebensatz.
  • Nominalstil = Hauptsatz.


Weitere Beispiele zu diesem Thema gibt es hier: